Die Corona-Krise hat die Finanzwelt ordentlich durchgerüttelt. Viele Anleger schwören in Krisenzeiten auf sogenanntes „market-timing“ und versprechen sich durch hohe Investitionen im richtigen Moment vervielfachte Gewinne, gerade im Bereich Geldanlage und Sparpläne. Erfahren Sie hier, warum wir nichts von market-timing halten – und wieso gerade jetzt trotzdem der richtige Moment für Ihre Kapitalanlage ist.

Market-timing bedeutet: Als Anleger muss man nur im richtigen Moment hohe Beträge investieren, um später ein Vielfaches seines eingesetzten Kapitals zu erhalten. Doch wann ist der „richtige“ Moment? Investieren wir, wenn die Kurse stetig gefallen sind, macht sich die Sorge breit, in einen noch weiter sinkenden Markt zu investieren. Sind die Kurse hingegen in der Zeit vor dem Investitionszeitpunkt stetig gestiegen, empfinden wir unseren Aktienkauf als überteuert und riskant – schließlich könnte der Markt kurz vor dem Crash stehen.

Warum „market-timing“ nicht die Lösung ist

Erwiesen ist nur eines: market-timing kann und wird für Anleger in den allermeisten Fällen nicht funktionieren. Aus einem einfachen Grund: Niemand kann den Markt voraussehen. Weder Sie noch Ihr Bankberater oder ein Investment-Analyst verfügt über hellseherische Fähigkeiten und kann Ihnen folglich Marktentwicklungen voraussagen. Sie hören zwar oft von erfolgreichen Anlegern, die es zu einem großen Vermögen gebracht haben. Nur selten hören Sie jedoch von den weniger erfolgreichen Anlegern – von den vielen tausend Menschen, denen es eben nicht gelungen ist, den Markt zu „timen“. Nach wissenschaftlichen Ansätzen kann dies tatsächlich auch nicht funktionieren. Bei market-timing handelt es sich schlicht um ein Glücksspiel. Ein Informationsvorsprung besteht nicht, da jede Information sofort in den Markt eingepreist ist – somit hat kein Anleger einen Vor- oder Nachteil.

Der beste Zeitpunkt eine Geldanlage

Wenn market-timing nicht funktioniert, wann ist dann der geeignete Zeitpunkt für eine Kapitalanlage? Der beste Zeitpunkt für Ihre Investition ist: Jetzt. Denn auch ohne market-timing, können Sie heute entsprechend Ihrer ganz persönlichen Anlagestrategie investieren. Beachten Sie hierbei die Grundsätze der Geldanlage und überlegen Sie sich im Vorfeld:

  • Wie lange wollen Sie Ihr Kapital anlegen?
  • Ist Ihnen Rendite oder Sicherheit wichtiger?
  • Wie viel Risiko möchten Sie eingehen?

Ihre Anlagestrategie

Haben Sie Ihre persönliche Anlagestrategie erkannt, können Sie diese umsetzen und nach einiger Zeit überprüfen. Der Schlüssel ist jedoch: Bleiben Sie sich und Ihren Anlagezielen treu. Wenn Sie ein Anleger mit hohem Sicherheitsbedürfnis sind, könnten Sie es bereuen, in Krisenzeiten Ihr Portfolio auf volles Risiko umzustellen. Dieser Ratschlag gilt sowohl für ratierliches Sparen als auch für Einmal-Anlagen. Falls es sich jedoch um eine sehr langfristige Geldanlage z.B. für Ihre Altersvorsorge handelt, empfiehlt es sich tatsächlich in den jetzigen Krisenzeiten nachzukaufen und Ihren Aktienanteil zu erhöhen. So können Sie den Cost-Everage-Effect voll auszunutzen.

Sind bei Ihnen Fragen aufkommen oder möchten Sie Ihre persönliche Anlagestrategie entwickeln, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

 

Lese-Empfehlung zum Thema Corona-Crash und market-timing: www.gerd-kommer-invest.de/corona-crash